Übergangskonzept Kita/ Grundschule

 

Die Vorbereitung auf die Schule beginnt mit der Aufnahme des Kindes unsere Einrichtung und endet mit dem Eintritt in die Grundschule.

 

Im letzten Kindergartenjahr beginnt die verdichtete Phase des Übergangs vom Kindergarten in die Grundschule. Diese Phase hat eine besondere Bedeutung (vgl. Orientierungsplan Bildung und Erziehung Baden-Württemberg). In dieser Phase verdichten sich die Anforderungen und Erwartungen und rücken stärker ins Bewusstsein. Gleichzeitig muss die Anpassung an die neue Situation (System Grundschule) in relativ kurzer Zeit geleistet werden. An den grundlegenden Vorbereitungen auf die Schule nehmen alle „Großen“ teil.

 

 

 

Spezifische Materialien

 

In vielen Funktionsbereichen gibt es spezifische Materialien für die fünf– und sechsjährigen Kinder z.B. Spiele und Puzzle, Webrahmen, Stickbilder, Arbeitsblätter, Bücher, Murmelbahn, Lego, usw.

 

 

 

Gezielte Angebote & Aktivitäten

 

Im ersten Schulhalbjahr werden die „Großen“ regelmäßig von der Kooperationslehrerin der Grundschule besucht. Gemeinsam mit einer Fachkraft der Einrichtung führen sie besondere Angebote durch.

 

Beim „Treff der Großen“ gibt es besonders in der zweiten Hälfte des Schuljahres gezielte Angebote für sie.

 

Während dieser Angebote und Aktivitäten erleben sich die Kinder in der Gruppe der Gleichaltrigen neu, reifen und wachsen nach und nach zusammen.

 

 

 

Ausflüge / Aktionen

 

Im letzten Jahr vor der Einschulung gibt es für die Großen zusätzliche Angebote neben dem Kindergartenalltag z.B. Verkehrserziehung mit der Polizei, einen Besuch der Grundschule, einen Ausflug, den Rauswurf am letzten Kindergartentag vor den Kindergartenferien, etc.